Startseite arrow Gehörlosenseelsorge arrow Studienfahrt nach Malta 2012
Studienfahrt nach Malta 2012 PDF Drucken E-Mail
Am 16.April machten sich 20 Leute auf den Weg: aus Hessen und Nassau und Thüringen und Sachsen,
alle neugierig und interessiert. Wie ist es auf Malta?

Foto: Wegner / Fankfurt M.      
Malta – das sind zwei größere (Malta und Gozo) und viele
ganz kleine Inseln im Mittelmeer, südlich von Sizilien/ Italien, alle zustammen ca. 1,5mal so groß wie Frankfurt am Main. Dort leben 410.000 Malteser und immer auch viele Touristen. Die Sprache ist maltesisch, aber alle können auch Englisch. Das Besondere: auf Malta gibt es Spuren von Tempel-Anlagen, die noch älter sind als die ägyptischen Pyramiden. Außerdem gibt es auf Malta viele Festungen, Burgen, Stadt-Anlagen aus vielen verschiedenen Zeiten. Phönizier (aus dem Orient) und Römer, Christen (auch Paulus selbst), Araber, Kreuzritter und Piraten, bis hin zu Napoleon und später den Engländern... sie alle haben die Insel erobert, bebaut und ihre Spuren da gelassen:
Sprache, Bauwerke, Kultur, Linksverkehr. So wird Geschichte lebendig.

Besonders freuten wir uns, als einige die Gelegenheit hatten, den DEAF CLUB auf Malta zu besuchen. Wir haben Maltesische Gehörlose und ihre Sprache kennengelernt. Es war eine sehr interessante und herzliche Begegnung.

Als die Gruppe nach 10 Tagen nach Hause fuhr, waren alle voller Eindrücke und dankbar für den guten Verlauf. Die Begleitung hatten diesmal gleich drei Pfarrer: Manfred Greinke und Andreas Konrath aus Thüringen sowie Gerhard Wegner aus Frankfurt.

    
Foto: Möhnle / Frankfurt M.
< Zurück   Weiter >
made by netmedia4you