Startseite arrow Gehörlosenseelsorge arrow Friedensdekade 2009
Friedensdekade 2009 PDF Drucken E-Mail


Eröffnung der 30. Ökumenischen Friedensdekade 2009 in der EKM mit Gebärdensprache...


In der Erfurter Michaeliskirche wurde am 8. November 2009 die 30. Friedensdekade der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) eröffnet. Im Zentrum dieses Festgottesdienstes stand die Überwindung von Mauern und Barrieren, die damals wie auch 20 Jahre nach der friedlichen Revolution in unserer Gesellschaft existieren und Menschen ausgrenzen. Dabei war u.a. besonders die Situation von Gehörlosen und ihre Sprache im Blick. Der Gottesdienst wurde mit Gebärden gefeiert. Anschließend waren alle herzlich willkommen zu einem kleinen Empfang...

Mauern überwinden - Ökumenische Friedensdekade 2009

Mauern bieten Schutz, sie können aber auch ausgrenzen. Das Motto lädt ein, über real existierende Mauern zu informieren: Zum Beispiel zwischen dem besetzten Westjordanland und Israel, zwischen den USA und Mexiko, zwischen Nord- und Südkorea, auf Zypern oder in der Westsahara. Aber auch auf die unsichtbaren Mauern zwischen arm und reich, Kulturen und Sprachen bis zu den Mauern in unseren Köpfen gilt es aufmerksam zu machen. Im Unterschied zu den Stadtmauern, die unsere mittelalterlichen Städte schützten, haben viele der heutigen Mauern die Funktion, Menschen voneinander zu trennen und Gruppen abzusondern.

Mauern müssen nicht bleiben. Das hat die Geschichte des deutschen Mauerfalls vor 20 Jahren gezeigt. Auch kulturelle oder sprachliche Mauern zwischen Menschen oder Barrieren für Behinderte können überwunden werden.


< Zurück   Weiter >
made by netmedia4you