Startseite arrow Gehörlosenseelsorge arrow Ökumenischer Gottesdienst am Tag der Gehörlosen 2011
Ökumenischer Gottesdienst am Tag der Gehörlosen 2011 PDF Drucken E-Mail
Aktionstag »Sprechende Hände« unter Gottes Segen gestellt

Den Thüringer »Tag der Gehörlosen 2011« begannen evangelische wie katholische Gehörlose und ihre hörenden Gäste mit einem gemeinsamen, also ökumenischen Gottesdienst. In der großen Meininger Stadtkirche waren – trotz Fahrplanänderung – sehr viele Reihen besetzt, als die Solistin Rommy Rümmler ihr erstes Lied begann: Die Liturgie lag in den gebärdenkompetenten Händen der südthüringischen Ortspfarrer Manfred Greinke und Stefan Kunze. Aus der Gehörlosengemeinde selbst beteiligten sich Marco Kallenbach, Inge Ulbricht und Dietrich Mett an den Lesungen und Gebeten. Von der Gehörlosenseelsorge im Bistum Erfurt hielt Gert Schellhorn eine bestärkende Predigt zum Motto des Papstbesuches: „Wo Gott ist, da ist Zukunft.” Es war  interessant, durch die vielen Dialekte in diesem Gottesdienst eine Vorstellung von der Vielfalt und Schönheit der Gebärdensprache zu bekommen – speziell für den prominenten Besuch! Die Bischöfin der Region Südthüringen, Marita Krüger, sagte in ihrem Grußwort: „Gottes Geistkraft bringt Menschen zusammen und vereint sie. Wir müssen auch immer wieder lernen, wie Hörende anderen Gehör verschaffen und anderen auch Raum geben […] Das wollen wir in diesen Tag mit hineinnehmen, dass es gelingen kann, gut zu verstehen und eine Sprache zu sprechen. Das schenke uns Gott.” So waren Gehörlose und Hörende gemeinsam mit der Solistin im letzten Gebärdenlied vereint, als der gesamte Aktionstag unter Gottes Segen gestellt wurde. Und es war ein segensreicher Tag bis in den späten Abend. Gott sei Dank und allen, die daran beteiligt waren und dies erst ermöglicht haben.

Die Südthüringer Zeitung veröffentlichte         Auch der MDR informierte in der Sendung
dazu diesen Artikel von Oliver Benkert     LÄNDERZEIT ab Minute 20:10 darüber:
.
Bild: Oliver Benkert (insuedthueringen.de)                                                              bzw. MDR mediathek / Text: Pfr. Andreas Konrath






< Zurück   Weiter >
made by netmedia4you